Noelita und Hafenkitz

Ich hatte irgendwann mal winzige Resterln vom rosa Hafenkitz-Jersey bekommen. Meine Tochter findet den toll – Noelita hat sich aufgrund der kleinen Teile am oberen Vorderteil angeboten.

Das Shirt war jenes der 4 Teile, die ich für das Projekt „wir covern nun mal eben alles …“ zugeschnitten hatte. Aufgrund von diversen Probenähstücken, lag es stiefmütterlich halbfertig im Nähzimmer.

Zurück aus Florenz, habe ich zunächst das Chaos beseitigt, da tauchte das gute Stück wieder auf. Also schnell mal eben fertig machen – räusper – wie ging das nochmals mit pinken Covernähten? Ahja – garnicht! 😦

PicMonkey-Collage-noelita

Also Not zur Tugend gemacht und unten und an den Ärmel Bündchenstreifen dran. Probegetragen, fotografiert, angelassen, angesaugt – ab in die Wäsche …

Ich geh dann mal wieder in mein Nähzimmer ein neues Schnittmuster testen, aber sicherheitshalber ohne Covernähte, sonst wird das wieder ein Endlosprojekt …

Schönen Abend!

PicMonkey-Collageunterschfitlogo

ein Maxikleid wurde gewünscht …

Inspiriert von den vielen Maxikleidern, die da so im Netz herumschwirren, wollte Frl. Tochter auch so ein langes Kleid. Ich war skeptisch, ob sowas denn auch praktisch wäre … bin es immer noch.

Dieser Jersey lag bereit zum Aussortieren, doch dann fand er doch Gnade und daher wurde dieser für ein Maxikleid verwurstet.

Notiz an mich selbst: plotte keine weisse Flexfolie auf färbigen Untergrund, die Katze hatte leider Masern, weil ganz stark das rot vom Stoff durchkam. Und bitte wie löst man das, wenn man schwarze Umrißlinien hat, die genau draufpassen sollen? Bei mir sind alle Motive geschrumpft beim Aufpressen und daher entstanden Lücken (grübel …?).

PicMonkey-Maxikleid

Schnittmuster ist das übrigens kein Bestimmtes sondern zusammengestoppelt aus vorhanden Schnittmustern. Verlinkt bei Create in Austria.

unterschfitlogo