Patch-Antonia

Ich habe es getan! Ich habe meine Resterln mal einer sinnvollen Verwertung zugeführt! Zuerst eine Idee, dann die Resterln suchen, Schnitt in nächster Grösse abpausen (soll ja länger passen, bei der Arbeit). Resterln aussuchen, Schnittmuster zerschneiden, Fitzerln zuschneiden, Fitzerln zusammennähen (spätestens hier habe ich mir bedacht: Was tu ich da eigentlich Wahnwitziges? :-).

Gefühlte 1 KM Nähte abgesteppt und mit jeder Naht mit dem Ergebnis zufriedener geworden. Ein bisserl gestickt, ein bisserl ausgeschnitten, ein bisserl draufgenäht und voila – hier ist es – meine erste Patch Antonia.

 


Soll ich Euch was sagen? In Größe 110/116 geht nicht viel von den Resterln drauf, vermutlich kann ich noch 20 Shirts nähen – LOL.

Schönen Abend
Claudia

12 Gedanken zu “Patch-Antonia

  1. Ich war überrascht, wie schnell es eigentlich ging, für den Aufwand war es ein wirklich schnelles Ergebnis. Mach sicher noch eines, dann in rosa/lila – da habe ich auch noch viele Resterln.

  2. Ich habe einfach den Laibteil ganz aufgezeichnet und dann in verschiedene Rechtecke aufgeteilt, nummeriert und das Schnittmuster so zerschnitten. Dann die Schnipsel auf die Resterln gepinnt und ausgeschnitten. Und dann in der richtigen Reihenfolge zusammengenäht und abgesteppt 🙂 LG Claudia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s