Gestern mal wieder genäht …

Ich habe mir gestern den Luxus geleistet den GANZEN Tag zu nähen, immer wieder mit Blick auf die IP-Kamera überwachte Wurfkiste in der Küche …

Ich habe noch vor dem Wurf dringend Schaumgummi vom Müller in Bruckneudorf gebraucht. Ich werfe dann immer standardmäß
ig einen Blick in die Jerseyabteilung – und da gab es DIESEN (weiss mit Muster) Jersey … hätte das jemand vermutet? Ganz untypisch für Müller, oder?

 

Gestern ist aus diesem BW-Jersey dann ein Evelinchen von Allerlieblichst entstanden, ein ganz entzückendes Kleiderl-Schnittmuster, wie ich finde.

Und inspiriert durch das neue Lillesol E-Book für ein S
ommerkleiderl habe ich dann dieses Kleiderl genäht, ist recht lieb geworden, oder?

 
 
 
 

Irgendwann gehe ich nun meine 3 Shellys fotografieren, die ich auch in den letzten Wochen genäht habe.

LG Claudia

Me made – FM Pellworm

Ich habe schon ewig auf meiner To-Sew-List eine Pellworm für mich stehen, aus einem gestreiften Stoff, den ich extra für mich gekauft hatte. Ich glaube, es hat nun ein gutes halbes Jahr gedauert, um dieses Projekt zu verwirklichen. Voila – meine erste Weste für mich.

Modell Pellworm von Farbenmix in Größe XL (ist im Hüftbereich eher knapp ausgefallen, da gerade  geschnitten).

Material Boucle-Fleece, Kragen innen und Belege in knallrotem, dünnen Fleece. Mit diesem Fleece habe ich auch die Ärmel und die Taschen gesäumt. Zipp ist ein 2 Wege Reissverschluss und ich war ganz erstaunt, wie easy sich ein Zipp mit der Belegvariante nähen lässt, mache ich jederzeit wieder, hat prima geklappt.

Sieht angezogen auch sehr nett aus, nix besonderes, ein Wohlfühlteilchen halt.

Schönen Abend

Claudia

Käfer-Arwen

Ja, auch bei uns hat sie Einzug gehalten, Arwen von Farbenmix. Als ich den Schnitt sah, war ich nicht so begeistert, aber – ICH MAG IHN! Als Winterkleidchen ideal mit der langärmeligen Jersey-Variante darunter.

Ich habe dafür 2 Streichelstöffchen angeschnitten – Cheekybugs von Farbenmix und den kiwi-grünen Silikon-Popeline von Lieblingsstücke.

Und dann ist es passiert, während des Stickens ist die Sticki eingegangen – eh erst ein kanppes Jahr alt. Na – gleich zum Nähmaschinendoktor – angesehen, sofort Fehler behoben. Wieder nach Hause, Käfer zu Ende sticken – komische Geräusche! Nach 10 Minuten – wieder Totalausfall – die Sticki muss ins Krankenhaus. Zum Glück war es nur eine Kleinigkeit – mit großer Wirkung – bei dieser Gelegenheit durfte meine Ovi auch ein Service erfahren, wenn schon, denn schon.

Habe die Nähmaschinenfreie Zeit für längst fällige Arbeiten verwendet (und nicht fertig geworden) 😦 – sollte vielleicht öfter mal NICHT nähen – geht das?

Durch die Unterbrechungen hatte ich eine Herstellungszeit von 1 Woche – auch nicht schlecht.

So – nun aber – Arwen in 110/116 ohne Nahtzugaben. Unterkleidchen aus Cheekybugs Jersey, Campan und Müller-Jersey. Oberkleidchen aus Silikon Popeline, Knöpfe Ebay-Fund, Stickdatei Cheekybugs von Huups, Farbenmix Webbänder.

Sieht angezogen extrem herzig aus!

  

 

LG Claudia

Norderney Tunikakleid & Shrug

Mal wieder was für mich, für mich ganz alleine … ob ich es auch anziehe?

Ich wollte diesen Schnitt mal ausprobieren um zu sehen, ob mir sowas passt – nun ja, passen tut es, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob es mir gefällt … an mir.

Sommerlich bunter, fröhlicher Jersey vom Müller, kombiniert mit Interlock, ebenfalls vom Müller.

Das ganze sehr schlicht gehalten, ohne Sticki und Betüddel.

LG Claudia

Shrug mit gedoppeltem Vorderteil
Tunika in Originallänge – ist für mich knielanges Kleid