Die Geburt von WehWeh-Knuddelinchen

Meine Tochter sitzt neben mir und besteht darauf Euch von der Geburt des WehWeh Knuddelinchen zu schreiben! Gut, hier ist sie nun, ihre Geschichte:

Eines Tages hatte ich eine Idee, ich kam zu meiner Mama und sagte zu ihr: „Mama, ich habe eine gute Idee! Ich habe ja einen Bauchweh Knuddie, aber der ist ja nur gegen Bauchweh! Deshalb mag ich einen WehWeh Knuddie haben. Der hilft gegen alles!“ Meine Mama erwiderte: „Dann mal mir eine Zeichnung, wie er aussehen soll!“ Ganz schnell malte ich eine Zeichnung und zeigte sie ihr.

20170423_163605_resized

Mama fragte mich, wie ich mir denn vorstelle, dass Augen, Mund usw. auf den Knuddie drauf kommen. Ich wollte sie draufgestickt haben, aber meine Mama hat gesagt, dass sie dazu erst eine Stickdatei erstellen müsse und das dauert viel zu lange … Dann hatte ich die Idee, dass wir auch draufplotten können. Mama war einverstanden und ich habe die einzelnen Teile auf ein Blatt Papier gemalt. Mama hat dann aus der Zeichnung eine Plotterdatei gemacht. Ich habe die Teile dann selber entgittert. Dann habe ich die Zeichnung ausgeschnitten und auf den Stoff gelegt und rundherum mit einem Frixon gezeichnet.

20170423_112322_resized

Dann habe ich den Stoff ausgeschnitten. Ich habe mir aus der Restekiste einen rosa Nicky dafür ausgesucht. Dann habe ich die beiden Teile zugeschnitten. Später haben wir die entgitterten Teile auf den Stoff gepresst.

20170423_112335_resized

Ich wollte auch, dass der Knuddie Haare bekommt. Dafür habe ich mir Jerseynudeln ausgesucht.

20170423_112953_resized

Mama hat mir beim zusammennähen geholfen. Ich habe den Knuddie noch fest mit Faserbällchen gestopft.

Ich wollte so gerne, dass die Mama aus unserem Knuddie ein e-book macht, aber sie hat gemeint, sowas will keiner! Das wäre zu einfach, das kann jeder selber … Doch ich will es noch immer! Als es fertig war, habe ich festgestellt, dass es ein WehWeh Knuddelinchen geworden ist! Und jetzt kommen die Fotos!

20170423_155649_resized

20170423_155701_resized

So, das ist also die Geschichte vom WehWeh Knuddelinchen meiner Tochter, die sich wahnsinnig über ein Feedback freuen würde!

Schönen Sonntag!

unterschfitlogo

verlinkt bei Create in Austria

6 Gedanken zu “Die Geburt von WehWeh-Knuddelinchen

  1. Liebes Fräulein Thurnmühle,

    Du hast ein ganz tolles Wehweh Knuddelinchen gemacht. Großartige Idee 😉

    Hoffentlich darf ich es die nächsten Tage einmal bewundern.

    Liebe Grüße
    Alexandra

  2. hervorragend! das ist eine geniale idee und vor allem ein süsses mitbeingsel oder geschenk. ich hab noch nie etwas in der richtung gesehen, deine mama soll gschwind ein kleines ebook erstellen- ich würde auf jeden fall eins nachnähen! glg andrea

  3. Wir sind hier alle voll begeistert von deinem WehWeh Knuddelinchen … die Idee und auch wie toll deine Mama deine Wünsche umgesetzt hat – es ist einfach wunderschön zu sehen, wie kreativ unsere Mädls jetzt schon sind! 🙂

    glg Susanne & Rosita

  4. Wow, toll Amelie! Ich hätte gerne das eBook für Paulina – dann hättet ihr das selbe wehweh knuddelchen! Ist supertoll geworden, großes Kompliment!

  5. Liebes Fräulein thurnmühle! Ein rundum gelungenes wehwehknuddelinchen! Ich wüsste nicht, wie man es besser machen könnte! Da passt einfach alles. Ich bin davon überzeugt, dass knuddelinchen ihre Arbeit auch hervorragend verrichtet, aber eigentlich braucht es gar kein wehweh, um mit ihr zu knuddeln zu wollen. Sie sieht so kuschelig aus, also ich würde sie ja immer parat im Bett liegen haben wollen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s