Ohnezahn, immer wieder Ohnezahn

Das Fräulein Thurnmühle ist bekennender „How to train your dragon“ – Fan, das habt ihr sicherlich schon bemerkt, oder?

_DSC4107

Knapp vor Weihnachten sind wir dann über eine Anleitung für einen Ohnezahn-Hoodie gestoßen – war klar, dass das Fräulein dringend Bedarf angemeldet hatte… Als Material wurde Alpenfleece gewünscht, weil der ja so kuschelig ist. Na, wenn ihr glaubt, es ist einfach schwarzen Uni-Alpenfleece zu bekommen – Fehlanzeige! Der Stoffladen in Baden war dann so lieb und hat ihn mir per Post zugesandt! Vielen Dank!

_DSC4123

Für Weihnachten ging sich die Weste dann nicht mehr aus, aber in den Ferien habe ich mich gleich daran gesetzt. Kopfzerbrechen hat mir eigentlich nur das Drachenauge gemacht, ich habe es kurzer Hand dann selbst gezeichnet und geplottet. Ich war so stolz, wie toll und echt sie aussehen.

_DSC4105

Was soll ich sagen? Die Positionierung der Augen auf flacher Kapuze sieht dann ganz anders aus, wenn die Kapuze getragen wird … UND … nein, Flockfolie lässt sich nicht mehr rückstandslos entfernen… ich habe geflucht … und letztlich die Kapuze runtergetrennt, den Reißverschluss ein Stück rausgetrennt und die Kapuze neu gemacht. Strahlende Kinderaugen waren dann die Belohnung fürs Durchhalten … ❤ !

_DSC4118

Und dann kam der Fasching … und als was wollte das Kind gehen? Richtig, als Ohnezahn! Schwarze Hose aus Alpenfleece (hier Modell Donna ganz schlicht in schwarz, damit sie weiter verwendet werden kann) und einen Ohnezahn-Schwanz – fertig!

unterschfitlogo

Schnittmuster: Weste Hugo und Hose Donna von Farbenmix
Stoffe: Alpenfleece vom Stoffladen in Baden

verlinkt bei Create in Austria

 

Happy New Year

_DSC3511

Na? Gut rübergerutscht?

_DSC3497

Wir hier zu Dritt + 2 Beagles – ganz gemütlich und unkompliziert. Und Traditionell … für unsere Tochter zumindest. Ich merke immer mehr, dass die Dinge, an die sie sich bewusst erinnert für sie Tradition haben. Und diese will sie auch gerne immer haben, wenn es irgendwie geht.

_DSC3495

So auch heuer. Raclette zu Silvester … in der Küche … wegen dem Gestank ist es … Und Spieleabend … und Feuerwerk schauen zu Mitternacht, ganz gemütlich von drinnen … Aber es gibt auch immer Variationen im kleinen Stil. Heuer waren wir erstmalig am Balkon draußen – weil der Balkon nun verfliest ist und weil es sehr mild war und weil man besser sieht … wenn das gut war, wird sie nächstes Jahr wieder darauf bestehen, da bin ich sicher!

_DSC3479

Und Neujahrskonzert schauen, im Bett, im Pyjama, zu Dritt – weil es fast 3 Uhr geworden ist … Und dann gibt es auch Dinge, die sich verändern im Ablauf: erstmalig kein Silvesterausflug auf die Beaglewiese – weil es einfach mit 2 Hunden, denen die Knallerei am A…. vorbei geht, nicht zwingend notwendig ist.

_DSC3544

Überhaupt war heuer bei uns weit weniger Knallerei und weit weniger Feuerwerk als sonst – nicht unangenehm! Können wir auch gerne als neue Tradition aufnehmen! Ich lasse Euch heute Bilder von einer Mini-Marta aus Graziella Blättern da.

_DSC3514

Auch Aufnahmen – aus der Tradition heraus! Wieso? Weil wir seit der Geburt meiner Tochter einen Jahreskalender machen – für die lieben Verwandten als Weihnachtsgeschenk. Und eines dieser Bilder kommt auch im Kalender vor.

_DSC3484

Ja – auch eine neue Tradition? Es ist heuer der 2. Kalender der komplett ohne Bild mit Kaufgewand auskommt – schon ein bisserl stolz bin!

unterschfitlogo

Schnittmuster: Mini-Martha von Milchmonster (über Farbenmix)
Stoffe: Graziella Blätter von der Stoffdealerei, kombiniert mit mintfarbigem Kuschelsweat

verlinkt bei Create in Austria

Weihnachtsoutfits …

Ich nähe schon seit vielen Jahren ein spezielles Weihnachtkleid für meine Tochter. Das wird dann auch nur in der Vorweihnachtszeit und zu Weihnachten getragen. Meistens passt es auch noch das Jahr darauf. Auch heuer gab es aus ausdrücklichen Wunsch vom Fräulein Thurnmühle wieder eines … aber irgendwie lief es ein wenig anders als geplant …

_DSC3860

Im Herbst gab es den Weihnachtswichtelstoff von Susalabim in Vorbestellung. Ich mag ja die Motive und Stoffe sehr, sehr gerne von ihr. Bei diesem Motiv – welches es ja doch sehr kindlich ist, habe ich mich bewusst zurückgehalten.

_DSC3872

Irgendwann sah das kleine Fräulein den Stoff und meinte gleich, den möchte sie. Ich soll doch den bitte besorgen. Alles was man nicht gleicht erledigt … ich habe bei der Stoffprinzessin die Frist versäumt und gehofft, dass das kleine Fräulein eh vergessen hat.

_DSC3892

Als der Stoff dann tatsächlich in den Shop war, gabe es unheimlich viele Designbeispiele – da war das kleine Fräulein aber mit Papa in Holland – ich konnte mich nicht mehr erinnern, welches der 3 Motive es sein sollte. Da hätte es den Stoff noch gegeben. Als sie zurück war, sah sie irgendwann wieder eines der Designbeispiele und gleich kam die Frage: „Hast du unseren Stoff schon?“ Da war es an der Zeit zu beichten … nein – wir hatten diesen Stoff nun leider nicht! Mittlerweile gabe es ihn auch niergendwo mehr.

_DSC3865

Da kam uns der Zufall zur Hilfe – oder die große FB-Community! Jenny vom Lin-Kim hat mir doch glatt 0,8 m + nochmals soviel Kombistoff besorgt – vielen lieben Dank dafür!!! Kind war sehr glücklich – aber was sollte nun aus dem Stoff werden? Ich denke, ich habe die maximale Ausbeute herausgeholt: 1 Weichnachtskleid, 1 Weihnachts-Shirt + 1 Babyshirt!

Und was hat das Kind dann an Heilig Abend getragen??? Untertags das Weihnachtsshirt – aber am Abend spontan dann das Renntier-Kleid, welches vor 3 Jahren das Weihnachtskleid war. Hach – wenn es sie glücklich macht! Das neue Kleid wurde dann am 1. Weihnachtstag ausgeführt – für mich völlig o.k.! Hier seht ihr übrigens, dass sie es schon 2014 getragen hat!

_DSC3843

Schöne Weihnachtsferien!

unterschfitlogo

Stoffe: Wichtelwinter und Wichtelringel von Lillestoff – Design Susalabim, roter Jersey von Zwirnpiraten

verwendete Schnittmuster:
Weihnachtskleid 2017: Marita / Farbenmix / Bienvenido Colorido,
Weihnachtskleid 2014: Holly Ballonkleid / Cinderella Zwergenmode / Claudia Diesner

 

 

Herbstoutfit

Heute zeige ich Euch ein Herbstoutfit, welches zumindest grösstenteils aus selbstgenähten Sachen besteht.

_DSC3361 Der Rock (Big Lady Shay von Mialuna) ist schon im Sommer beim Probenähen entstanden und habe ich schon hier gezeigt. Der weiche Cordstoff und die Farben passen einfach sehr gut in den Herbst, oder?

_DSC3357

Die Jacke habe ich schon vor 6 Jahren genäht – es ist eine Jackie von Farbenmix aus Wollwalk und war eines meiner ersten aufwändigeren Objekte für mich.

_DSC3363

Die Jacke wurde relativ viel und oft getragen und selbst heute mag ich sie noch gerne. Ich habe sie noch nie vorher gezeigt, keine Ahnung warum.

_DSC3364

Leider hat sie natürlich ihre besten Zeiten hinter sich, sie neigt ein wenig zu Pilling, wie man sehen kann. Macht aber nix – sie ist schön und warm!

_DSC3352

unterschfitlogo

Schnittmuster: Big Lady Shay von Mialuna, Jackie von Farbenmix
Stoffe der Jacke: Stoffkeller, Wien 2 (vor 6 Jahren)

verlinkt bei Create in Austria, HOT, Creadienstag

 

 

Lady Leana mit Ärmel

Es wird eindeutig kühler, da kommt das Add-On für die Ärmel für das Schnittmuster Lady Leana von Mialuna gerade recht. Ohne Ärmel war das Shirt nicht so meines, ich gehe prinzipiell nicht ärmellos, fühle ich mich einfach nicht wohl.

_DSC2239

Aber als dann die Ärmel für Lady Leana kamen, musste schon das eine oder andere schnelle Shirt her. So finde ich das Schnittmuster sehr, sehr nett! Begleitet wird das Shirt von der Kette, die mir meine Tochter aus dem Urlaub mitgebracht hat. Mit einem Rosenquarz – das ist nämlich mein Sternzeichen-Stein!

_DSC2251

Meine Lady Leana ist aus Viscose-Jersey, die Ärmel aus Modal-Jersey – ganz herrliches Material für das Shirt. Die Ärmel werden an der äußeren Schnittkante angesetzt, dadurch entsteht die Optik der übschnittenen Schultern. Ich habe dieses Shirt heute auch im Büro an.

_DSC2243

Das Ärmel Add-On bekommt ihr übrigens heute un morgen gratis zum Download in der Facebookgruppe Mialuna Kreativ.

unterschfitlogo

 

Schnittmuster Big Lady Leana mit Ärmel Add-On
Stoffe: gemusterter Viskose Jersey, schwarzer Modal Jersey

verlinkt bei Create in Austria, MeMadeMittwoch

Mister Sky für den Herren des Hauses

Der Herr des Hauses wurde benäht. Es musste Ersatz für die mittlerweile schäbige grüne Jacke her, die ich vor 5 oder 6 Jahren für ihn genäht hatte. Das grüne Ding war seine Lieblingsweste, nur unter Prodest konnte ich ihn davon überzeugen, dass sie nunmehr schäbig und die Jahre gekommen war. Das besondere an der Weste waren die Stick-Patches mit den Lieblingscomics Gaston und Tim und Struppi drauf.

_DSC2500

Es musste also Ersatz her, diesesmal ohne Kapuze, sondern mit Kragen. Die Comics waren wieder geplant, aber irgendwie waren die Stickversuche nicht von Erfolg geprägt, das Material hat sich zu stark verzogen. Neuer Plan: wir plotten die Motive!

_DSC2501

Ich habe für dieses Projekt bei der Stoffprinzessin den Sweat bestellt, die Farbe durfte sich der Lieblingsmann aussuchen – es wurde wieder grün! Zugeschnitten war sie dann auch recht schnell – nur die Fertigstellung hat ein wenig gedauert! Mister Sky in Gr. M ohne Änderungen – passt perfekt!

_DSC2497

Die Weste hat ihm dann so gut – ohne Comicmotiven gefallen – dass wir sie so gelassen haben – mir auch recht ;-)! Er muss sie ja tragen!

unterschfitlogo

Schnittmuster: Mister Sky von Mialuna, Gr. M
Stoff: Sommersweat meliert in grün + Bündchen von der Stoffprinzessin

 

Überraschungspackerl

Die liebe Phuong My von der Stoffdealerei (vormals Butzi Design) hat mir ein sogeanntes Überraschungspackerl zum Designnähen geschickt. Ganz klassisch hat sie mir als Mäderl-Mama 1 m des wunderschönen Swafing Interlockjersey mit Libellenmotiv in der Farbe altrosa geschickt.

_DSC2598

Ich liebe die Qualität dieses Stoffes, habe ich schon mal für mich vernäht – wirklich ganz tolle Qualität – hier die Fakten:

Ein angenehm weicher Jerseystoff in Interlock Qualität. Weiße Libellen auf farbigem Hintergrund. Interlock-Jersey erhält auch nach mehrmaligem Waschen eine gleichbleibend gute Qualität, da doppelt gewirkt und sich die Fasern beim Waschen nicht verziehen. 95 % Baumwolle; 5 % Elasthan Breite: 155 cm Gewicht: 250 g/m2 Ökotex Standard 100. Diese Stoff gibt es übrigens auch in weiteren Farben und auch mit Schwalben als Motiv.

_DSC2559

So – das einzige Problem – Fräulein Thurnmühle mag rosa in allen Schattierungen NICHT – ausser ein bisserl pink sparsam eingesetzt wird toleriert. Was nun? – Ein vorsichtiger Versuch meinerseits, dass Packerl dezent vor ihre Nase hinzulegen, entlockt ihr zwar ein neugieriges: „Was hast du da?“ Beim Anblick des Stoffes: „Ah, der ist aber für Dich, oder?“ Ähm, gut – hätten wir das also auch besprochen.

_DSC2596

1 Meter bei meiner Größe ist nicht genug, Kombistoff im cremeweiß (wie die Libellen rausgesucht), als Schnittmuster eine Lady Ophelia (Mialuna) gewählt. So, wenn ich also in meiner Größe helle Ärmel mache: NICHT GUT! Meine ohnehin nicht gerade gazellenhaften Oberarm  muss ich besser nicht in cremeweiß verhüllen. Also Vorderteil weiss, Rest mit Labellenstoff! Damit es wieder gut passt, ein paar Libellen vorne draufgeplottet. Fertig ist mein neues Shirt!

_DSC2597

Einzig was mich persönlich stört: die Stoffqualitäten der beiden Jersey ist extrem unterschiedlich. Der Interlock wunderbar fest und elastisch. Der cremefarbene eher sehr dünn und wenig elastisch, das fällt für das Vorderteil nicht sooo schön.  Aber da merkt man eben den Qualiätsunterschied der beiden Stoffe. Ich bin sicher, Phuong My hat hier ganz tolle Kombi-Stoffe!

unterschfitlogo

Schnittmuster Lady Ophelia von Mialuna
Stoff: Interlockjersey mit Schwalben von der Stoffdealerei, cremefarbener Jersey von Sanetta, überzogene Knöpfe, geplottete Libellen

verlinke bei Create in Austria, Me Made Mittwoch

 

 

Halloween naht – und wir sind gerüstet …

Als der tolle Stoff von „die laïtnerei“ herauskam, hat meine Tochter gleich gemeint, den will sie haben. Farbe hat sie sich „mint/schwarz“ ausgesucht. Leider hatte ich keine Ahnung, dass das die Farbe mint ist, ich dachte, es wäre türkis.

_DSC4832aDann kam der Stoff – die große Frage – was machen wir damit. Es sollte doch etwas alltagstaugliches werden, was vielleicht auch öfter getragen werden kann.

PicMonkey-halloween1a

Ich habe mich für Indigo und Rosita entschieden. Irgendwie waren mir die Teile nun etwas zu dunkel, also Kombistoff dazu suchen. Fundus – Fehlanzeige! Es gibt tatsächlich Farben, die in unserem Spektrum nicht vorkommen. Mint ist nicht gleich türkis, nicht einmal annähernd eine der gefühlten 20 Nuancen, die wir haben.

PicMonkey-halloween2aIch wollte das Projekt zeitnahe abschliessen, was blieb mir anderes übrig, als zur Eröffnung der Stoffschwester am Freitag zu gehen. Naja, ich erzähle lieber nicht, dass ich mich nicht entscheiden konnte und was alles mit musste :-D…

unterschfitlogo

verlinkt bei Create in Austria

Clementine ala Kiara von Farbenmix

Ein schlichtes Herbstkleid hatte ich im Sinn. Eines, das sich gut zu Hosen tragen lässt. Kiara von Farbenmix gefällt meiner Tochter recht gut, ich finde es im Stil recht ähnlich dem bereits vorhandenem Shirt-Schnittmuster Clementine (ebenfalls von Farbenmix).

PicMonkey-Collage-Clementine01Ich habe das Shirt-Schnittmuster ohne Taschen verwendet und zum Kleid verlängert, wobei ich ab Taille alle Schnittteile nach unten breiter auslaufend gemacht habe, dadurch dreht sich das Kleid ein wenig.

PicMonkey-Collage-Clementine02

Als Plottermotiv sind sich meine Tochter und ich uneinig gewesen, es hat nichts wirklich zum Stil des Kleides gepasst, also haben wir uns selbst ein Motiv gezeichnet. Wir mögen es beide sehr gerne, wobei ich beim 2-farbig Plotten definitv eine Taschenlampe bei meinem Arbeitsplatz brauche – bei meiner Bügelpresse ist zu wenig Licht, sonst hätte ich gesehen, dass die Motive nicht 100% genau übereinander liegen.

unterschfitlogo

verlinkt bei Create in Austria